Kürbiswaffeln

Letztes Wochenende hab ich auf dem  Kürbisfest Kürbiswaffeln gegessen die schmeckten so gut, dass ich sie heute mal selber machen musste. Letztes Jahr haben sie mir schon geschmeck, aber irgendwie getraute ich mich nicht ran, da ich kein Kürbisfan bin und noch nie damit gekocht habe.

Heute aber musste ich einfach mal ran und ich verrat jetzt schon mal, es war bestimmt nicht das letzte mal.

Also einen Hokkaidokürbis gekauft, warum Hokkaido, lach, weil Hanne faul ist und dieser nicht geschält werden muss. Ok das schneiden war dann für meine schwachen Ärmchen doch recht anstrengend, werde ich mir nächstes Mal auch ganz bestimmt von Ingrid wenigstens in 4 Teile schneiden lassen.

wa10ku

wa2 wa1

wa12

wa4

wa3

wa13

wa5

wa6

wa7 wa8

Und das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten, ich habs vom Börgerhof, wo das Kürbisfest war.

Kürbiswaffeln pikant

250 g Kürbisfleisch entkernt
   2 kleine Zwiebeln, sehr fein geschnitten oder geraspelt
 75 g zerlassene Butter
   2 Eier
  1 Teel. Salz
1/2 P. Backpulver
125 g Mehl

den gewaschenen und entkernnten Kürbis in Würfel schneiden und in wenig Wasser mit etwas Salz ca. 20 Min. weichkochen, pürieren und abkühlen lassen.  Dann alle Zutaten vermengen, so dass es ein glatter Teig mit kleinen Zwiebelstückchen wird. Diesen dann im Waffeleisen backen. Ich kann mir auch vorstellen, wenn man kein Waffeleisen hat, einfach als Pfannenkuchen zu backen.

Ich habe dazu einen Kräuterquark und eine Whiskysoße gemacht.

wa wa9

und hier habe ich auch noch das Waffelrezept für süße Kürbiswaffel, auch sehr lecker.

Kürbiswaffel süß

  2 Eier
 60 g Butter
1 1/2 Eßl. Zucker
1/2 Eßl. Vanillezucker
60 g Sahne
60 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
125 g Mehl
170 g Kürbisfleisch entkernt
Puderzucker
1 Prise Salz

Eier, Butter, Zucker, Salz schaumig rühren. Sahne und Mineralwasser dazu geben, nochmal schaumig schlagen, das Mehl darüber sieben und alles zu einem geschmeidigen Teig rühren. Kürbisfleisch auf einem Gemüsehobel grob raspeln Kürbisraspeln in ein Tuch geben und überflüssigen Saft ausdrücken. Mit Puderzucker bestreut essen.

Schmeckt aber auch mit Kompot.

Viel Spass beim Nachkochen und guten Apetitt, ich gehe jetzt meine Küche aufräumen

te51

 

 

 

2 Gedanken zu „Kürbiswaffeln

  1. Hallo Hanne,
    habe Deinen Post zu Kürbis Rezepten gelesen / gesehen … und habe mich auf Deinem Blogg umgeschaut.
    Freue mich, Dein Waffelrezept auszuprobieren.
    Danke für den Tip.
    Frohen Gruss schickt Dir Pfiffi-Kuss. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Julian Freyer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.