Lösung gefunden

Und so einfach  ist sie, die Lösung, man mir muss es wirklich ganz dreckig gehn, bevor ich auf die einfachsten Dinge komme.

Hab seit längerem Depresionen, mal mehr mal weniger, aber die letzten Tage war ganz schlimm, dass ich mir mal wieder nur selbst leid tat, man ich muss raus aus der Opferrolle.

Hach und ich hab den Dreh gekriegt und mir gesagt, so Schluss, genug geheult, ich mache ja schon die Hunde meschugge. 🙂 ich dumme Kuh.

Kuck so einfach sieht die Lösung aus.

lösung

Hanne fährt den Rolli raus, faltet ihn zusammen, macht den Kofferraum auf, ( wenn nur der blöde Akku net so schwer wäre grrrr, aber es geht) legt die Decke über die, grins, ja über was denn? Über den Kofferraumrand. Setzt sich auf den Popo, hebt den Rolli hoch, stützt ihn mit der Krücke, steht auf und wuchtet den Rolli rein. 🙂 Und raus, da zieh ich ihn vor und lass ihn mehr oder weniger kontroliert raus fallen.

Wie lange der Rolli und meine Arme das mitmachen, ist natürlich ne andere Frage, aber die intressiert mich im Moment kein bisschen.

Ich kann wieder weg , wenn ich möchte und muss nicht immer warten bis mal einer mit geht. Hach ist doch so schön.

Heute mittag dann die Hunde ins Auto, Hanne auch rein, oh man und nun, kein Schlüssel. Ingridd angerufen, denn ich kam ja auch nimmer ins Haus, hinten hatte ich auch abgeschlossen. Viertel Stunde später kam Stefan und rettete mich. Also kann  es los gehn in den Wald.

Hanne glücklich Hunde glücklich, alles gut.

weg14 Leider gabs außer Matsch und Dreck nichts zum knipsen.

weg15 weg17 weg18 weg19ach doch paar Schneeglöckchen gab es ja.weg16

Hunde fühlten sich aber wohl, Hanne blieb auf dem Weg die Wuffs durften in den Matsch.

weg5ja ich komme Jeba, den Weg schaffe ich gerade noch mit dem Rolli.

weg12 weg10

wegnur keine nassen Füsse bekommen, reicht schon wenn sie voll Matsch sind. Na ja Lucy stört das ja net

weg7

willst du was von mir? Aber ich nichts von Dir.

12

aber ich net.

weg8

oh glaub Frauchen wird böse. Besser ich drehe um.

Geht doch

weg9

weg2

oh Wasser, da will ich reinweg6

man Frauchen gönnt einem aber auch gar nix, schon wieder ruft sie mich weg da höre ich doch mal ausnahmsweise auf sie und schnupper wo anderst.

weg1

so ihr 2 auf jetzt an die Leine und zurück zum Auto. Hä, warum setzt sich Frauchen heute denn immer auf den Boden, die will bestimmt mit uns spielen.

Frauchen sieht aus, schlimmer als wir, aber es hat Spass gemacht.

So und jetzt brauch ich noch nen Geschwindigkeitsrausch, also ab auf die Autobahn.

und morgen fahren wir ne Runde mit dem 🙂 schee wärs.

weg20

Nun sind wir wieder zu Hause und Frauchen ist endlich wieder normal.

Ich wünsche Dir einen schönen Abend.

te5

 

8 Gedanken zu „Lösung gefunden

  1. Hallo Hanne,

    hübscher Bericht.
    Die Technik für die Rolliverladung hört sich etwas abenteuerlich an, aber wenn es funktioniert, ist’s auch ok. Solange der Boden trocken ist, oder? 🙂

    Viel Spaß weiterhin, du Urlauberin
    Michael

    • Michael, ne andere Lösung gibts im Moment eben net und ich bin froh die gefunden zu haben um überhaupt mal wieder ein Stück Selbsständigkeit zu haben. Ob der Boden nass ist oder nicht, ist mir egal, ich bin doch net aus Zucker. Und wieso eigentlich Urlauberrin, bin ich im Urlaub?

  2. Liebe Hanne,
    das sind so schöne Fotos, die Du bei Deinem Ausflug mit den Hunden gemacht hast! Und die frische Luft und die Natur tun einfach nur gut, gerade wenn man sich selber nicht so gut fühlt. Bewegung und Ablenkung helfen und Deine Tiere tun noch ihr Übriges dazu! Gib den Mut nicht auf!
    Liebe Grüße aus dem Süden der Republik :-).
    Toni

    • Danke Toni, na an die frische Luft komme ich ja jeden Tag beim Gassi gehn. Aber eben immer das gleiche, da auch mein Rolli seit 5 Jahren nur noch 10 km fährt, sind richtig weite Gassigänge
      gar net drin. Keiner findet ne Lösung für das Problem, liegt an meinem Fahrstil bekomme ich nur zu hörn. Deshalb bin ich froh jetzt diese Lösung mit dem Rolliladen gefunden zu haben, gibt mir bissele Freiheit zurück.

  3. Hallo liebe Hanne
    Raus in die Natur ist immer gut. Du hast es geschafft! Ich bewundere Dich, Du kannst stolz auf Dich sein. Die Hunde haben offensichtlich den Ausflug in den Matsch genossen. Ich habe mich schon ein bisschen gewundert, weil ich von Dir keine Antwort auf meinen letzten Kommentar gekommen habe und mir Sorgen gemacht. Nun ist aber alles wieder ok, oder?
    Liebe Grüße (auch aus dem Süden der Republik)
    Christa

Schreibe einen Kommentar zu christa diekoetter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.