what a wonderful day

Ja heute war wirklich mal wieder ein schöner Tag, obwohl das heute Morgen gar nicht so aussah.

Wecker klingelt, oh man ich bin soooo müde, wieder mal erst so um 4.00 Uhr eingeschlafen. Langsam bekomme ich Schlafentzug. OK, nützt alles nichts ich muss raus aus den Federn.

Ich muss was verrücktes tun, bevor meine Laune gleich wieder den Bach runter geht. Hm, Hunde wollen raus, warum soll ich nicht mit geh, die Kälte macht mich bestimmt wach 🙂 Kaffee und Zigarettle geschnappt und draußen den ersten Kaffe getrunken, ok wach war ich, wenigstens, aber mir ist es doch zu kalt.

Och eigentlich hat der Tag dann doch schon gut angefangen 🙂

Es ist so schön, es gibt doch noch Menschen die dir nicht alles glauben sondern dich auch ansehn. Marco mein Physotherapeut fragte mich wie es mir geht, guuut, sagte ich. Er kuckte mich an, ok habe dich wieder immer nach Doris eingetragen, dann musste nicht 3 mal kommen, ok danke, bist ein Schatz.

Marco kam zu mir her, legte seine Hand auf meine Schulter, schaute mich an, sagte gehts dir wirklich gut, deine Augen kucken so traurig. Hm, was ist das denn, ich war ja richtig geschockt. Aber das tat so gut.

So und jetzt zum Marktplatz, möchte doch ins Ticketbüro. OH auch das noch, das macht erst um 14.00 Uhr auf, na egal, Geh ich eben mal in den neuen Laden. Könnte nicht das letzte Mal gewesen sein, da gefällts mir. Hanne musste sich natürlich gleich Vögelchen kaufen, Ausrede hab ich ja, muss etwas für meine Seele tun.

gem2

Gefühlte 10 km gelaufen und das alles auf dem blöden Kopfsteinpflaster, Füße tun weh und es ist immer noch keine !4.00 Uhr. (Was hätte ich jetzt für meinen Rolli gegeben…alles)  Oh da drüben ist eine Bäckerrei mit Stehkaffee, die haben sogar Stühle draußen, da erst viel mir auf, was für ein schönes Wetter wir eigentlich hatten, ok da setzte ich mich jetzt hin und ess ein Stück Kuchen und trink nen Kaffee, Gedacht, getan.

borken borken1

Man das Leben ist doch schön, Hanne wach auf,

War denn jetzt alles umsonst? Der Weg ins Ticketbüro war dann aber doch umsonst, ausgerechnet da wo ich hin wollte, die Veranstaltung ist abgesagt….grrrr wenn ich mal etwas möchte…Kurz war ich sehr traurig, aber dann fragte ich mich, was soll das jetzt, gerade warst du noch so glücklich und nur weil du jetzt keine Karten bekommst fängst de wieder an alles negativ zu sehn. Auf geh heim und kuck ob sonst wo in der Nähe nicht abgesagt wurde.

Ich war so stolz auf mich dass ich mir daheim erst mal ein Sektchen gönnte.

gem5

mit dem Gläßchen zum PC und die sind auch in Essen. Jetzt hoffe ich nur dass ich da Karten bekomme, nö ich hoffe es nicht, ich weiß es.

Zur Feier des Tages kochte ich sogar mal wieder eine Kleinigkeit und das es sich lohnt kochte ich auch noch für die Wuffs mit, die sollen sich auch freun.

Hannes Essen

bor9

und die Schüssel wurde auf die Hunde verteilt sie bekamen noch Reis dazu 🙂

gem3

Und mir gehts richtig gut, Tschakkaaaaaa

Der Pc ärgert mich aber trotzdem noch,:-)

Und mit diesem Bildle sag ich dir jetzt Guts Nächtle

2323

te5

Ein Gedanke zu „what a wonderful day

Schreibe einen Kommentar zu schwarzesbunt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.