Pommes mal ganz anderst.

gestern gabs ja Pommes mal anderst. Und die waren wirklich lecker, obwohl ichs mir vorher gar nicht vorstellen konnte. Frank merkte erst als er die ersten 2 gegessen hat, dass es nicht wirklich Pommes waren. Oh je und er wollte doch unbedingt Majo dazu. Hab kein Majo mehr, sorry.

Als er dann das 2. Pommes as schaute er mich an und sagte, das sind aber nicht wirklich Pommes, aber schmeckt gut auch ohne Majo. 🙂

Die Idee hatte ich von Ulrike, habe meine Zeitschriften bei ihr abgeholt und da zeigte sie mir ein Bild von den Pommes. Da ich ja expermentier freudig bin, musste ich gleich mal testen.

Aber nun endlich zum Rezept, es haben mich ja doch ein paar Leutchen angeschrieben und danach gefragt.

Daraus werden die Pommes gemacht.

kohl

zuerst mache ich mir mein Pommesgewürz, man kann bestimmt auch ganz normales, fertiggekauftes, nehmen.

ich nehme Räuchersalz, Räucherpaprika, Fleur de Sel und Pimentkörner, die ich im Mörser fein drücke, mahle oder wie sagt man da? Je einen Teelöffel voll. Dazu kommt dann noch ein Teelöffel Öl, ich nahm Rapsöl mit Knoblauch Geschmack..

kohl3

kohl4

das fertige Pulver kommt dann in eine Gefriertüte, die fertig geschnittene Kohlrabipommes dazu.

pom2

alles gut durchschütteln dass sich das Gewürz gut und gleichmäßig verteilt. Dann noch einen Teelöffel Öl dazu und nochmal gut durchschütteln.

pom1

Jetzt die Pommes auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

pom

achtet darauf dass keine übereinander liegen. 20 Min. bei 200 Grad backen und fertig sind die Pommes.

pommes

Ich wünsche euch viel Spass beim nachmachen und einen guten Appetitt.

danke

 

Kürbiswaffeln

Letztes Wochenende hab ich auf dem  Kürbisfest Kürbiswaffeln gegessen die schmeckten so gut, dass ich sie heute mal selber machen musste. Letztes Jahr haben sie mir schon geschmeck, aber irgendwie getraute ich mich nicht ran, da ich kein Kürbisfan bin und noch nie damit gekocht habe.

Heute aber musste ich einfach mal ran und ich verrat jetzt schon mal, es war bestimmt nicht das letzte mal.

Also einen Hokkaidokürbis gekauft, warum Hokkaido, lach, weil Hanne faul ist und dieser nicht geschält werden muss. Ok das schneiden war dann für meine schwachen Ärmchen doch recht anstrengend, werde ich mir nächstes Mal auch ganz bestimmt von Ingrid wenigstens in 4 Teile schneiden lassen.

wa10ku

wa2 wa1

wa12

wa4

wa3

wa13

wa5

wa6

wa7 wa8

Und das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten, ich habs vom Börgerhof, wo das Kürbisfest war.

Kürbiswaffeln pikant

250 g Kürbisfleisch entkernt
   2 kleine Zwiebeln, sehr fein geschnitten oder geraspelt
 75 g zerlassene Butter
   2 Eier
  1 Teel. Salz
1/2 P. Backpulver
125 g Mehl

den gewaschenen und entkernnten Kürbis in Würfel schneiden und in wenig Wasser mit etwas Salz ca. 20 Min. weichkochen, pürieren und abkühlen lassen.  Dann alle Zutaten vermengen, so dass es ein glatter Teig mit kleinen Zwiebelstückchen wird. Diesen dann im Waffeleisen backen. Ich kann mir auch vorstellen, wenn man kein Waffeleisen hat, einfach als Pfannenkuchen zu backen.

Ich habe dazu einen Kräuterquark und eine Whiskysoße gemacht.

wa wa9

und hier habe ich auch noch das Waffelrezept für süße Kürbiswaffel, auch sehr lecker.

Kürbiswaffel süß

  2 Eier
 60 g Butter
1 1/2 Eßl. Zucker
1/2 Eßl. Vanillezucker
60 g Sahne
60 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
125 g Mehl
170 g Kürbisfleisch entkernt
Puderzucker
1 Prise Salz

Eier, Butter, Zucker, Salz schaumig rühren. Sahne und Mineralwasser dazu geben, nochmal schaumig schlagen, das Mehl darüber sieben und alles zu einem geschmeidigen Teig rühren. Kürbisfleisch auf einem Gemüsehobel grob raspeln Kürbisraspeln in ein Tuch geben und überflüssigen Saft ausdrücken. Mit Puderzucker bestreut essen.

Schmeckt aber auch mit Kompot.

Viel Spass beim Nachkochen und guten Apetitt, ich gehe jetzt meine Küche aufräumen

te51

 

 

 

Lieblings Hamburger

.irgendwie war es mir heute mal wieder nach selbst gemachte Hamburger. Nichts konnte mich zurück halten, also Hamburger wie sie mir besonders schmecken gemacht

ha11

rein tu ich nur Salz, Pfeffer, Paprika glänzend angebratene Zwiebel mit Petersielie und diese Soße, eigentlich ist es zum einlegen von Steaks, einmal aus versehen rein getan, für gut befunden und seither kommts immer rein wenn ich die Marinade  mal hier habe. Ei und Weckmehl dazu  und fertig

ha5

Das Hackfleich in meinen Hacksteakformer und ab in die Pfanne.

ha8

inzwischen die Hamburgerbrötchen mit folgendem  vorbereiten.

ha4 ha3 ha2

Noch Essiggurkenscheiben, gekaufte Röstzwiebele und für mich Jalapenos 🙂 ach ja und Salat.

ha7

.und das allerwichtigste .das .darf auf keinen Fall fehlen.

ha1

ha6

war mal wieder so richtig gut.

ha10

dazu habe ich noch paar Süßkartoffelpommes gemacht, muss ich aber nicht nochmal haben.

ha

ha12

ja und dann kamen heute noch meine Mini Nutellagläßchen. Was ich daraus mache, zeig ich euch dann auch. Dauert aber noch was. Nächste Woche freu ich mich erst mal ganz dolle auf meinen Besuch.

nutella

Gutes Nächtle, schlaf gut.

te5

Kommt sie zurück?

Irgendwie kommt meine Kreativität nicht zurück, obwohl ich doch mein BaZi so schön aufgeräumt habe.

Sonntag regnerisch, doch der ideale Tag zum basteln, dachte ich heute früh noch, ok gut frühstücken, Gassi gehn dann ab nach oben, das kann ja heute nur klappen 🙂

kuck mal mach dem Frühstück und sogar noch Sonne am Himmel kann doch nichts mehr schief gehn.

f2 f4 f8

das Schnittlauchbrot erinnert mich so sehr an meine Oma, wenn ich als kleines Kind bei ihr war gab es immer Butterbrot mit Schnittlauch. leeecker.

Aufgegessen habe ich auch, also nix wie weg und dann hoch.

f9

Igendwie klappte es dann doch nicht so wie ich wollte, aber immerhin habe ich 3 Kärtchen fertig gebracht, die morgen zur Post gehn.

Nein ich zeige sie dir noch nicht aber einen kleinen schnellen Blick lasse ich dir schon mal hier.

a a1 a2

hm. jetzt wo ich nochmal ein Blick auf die Kärtchen geworfen habe, habe ich doch große Hoffnung dass sie wieder kommt, meine schmerzlich vermisste Kreativität.

Neue Woche, alte Kreativität?

 

te5

 

 

 

 

Lieblingsessen der 14.Woche 2015

und ab in den Backofen.

hait1

Frank und ich wollen beide etwas viel abnehmen, deshalb wird seit mitte Januar ein wenig bewußter gekocht, so bissele nach WW. Wir haben beide auch schon schön abgenommen.

Ich werde jetzt jede Woche unsere 3 Lieblingsrezepte der letzten Woche vorstellen.

Hackpfannkuchen vom Blech

Das war soooo lecker

hait zhait3

alles aufgegessen

hait8 hait9

und hier noch das Rezept für 4 Portionen.

60g Mehl
3 Eier
60ml fettarme Milch
50ml Mineralwasser
Salz
Pfeffer
2 Frühlingszwiebeln
je eine halbe rote und grüne Paprika
kl. Knoblauchzehe
1/2 Teelöffel Pflanzenöl
250 g Tatar
1 Eßl. Tomatenmark
200 g gestückelte Tomaten Konserve od. frisch
1 Prise Zucker
1/2 Teelöffel Oregano

Backofen auf 160 Grad vor heizen. Mehl, Eier und Milch verrüheren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1/4 Std. quellen lassen, dann das Mineralwasser unterrühren. eine kleine Fettpfanne mit Backpapier auslegen, den Teig rein leeren und ca. 10 Min. vorbacken.

Frühlingszwiebeln und Paprika waschen und in kl.Stücke schneiden.Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Tatar in einer erhitzten Pfanne anbraten Zwiebelwürfel, Knoblauch, Oregano und Tomatenmark dazugeben und ca. 2-4 Min. mitbraten. Stückige Tomaten dazugeben, ebenso Paprikastückchen und abschmecken. 10 Min. köcheln lassen.

Tatarmischung auf den vorgebackenen Pfannkuchenteig geben und im Backofen nochmal ca. 15 Min. backen. mit Frühlingszwiebeln bestreuen, in Stücke schneiden, servieren und schmecken lassen.

Rezept von WW

Bärlauchkohlrabi mit Käsesoße, sieht zwar nicht so lecker aus, schmeckt aber soooo gut.

bär bär1

und das Rezept für 2 Personen (alles ca. Angaben)

50g Bärlauch
1 Kohlrabi
50g Frischkäse
1 Eßl. Mehl
Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Wasser.

Kohlrabi in Scheiben schneiden, Wasser mit der Gemüsebrühe aufkochen und Kohlrabi darin bissfest garen. Kohlrabi rausnehmen. Frischkäse in den Gemüsesud rühren mit Mehl binden und den in Streifen geschnittenen Bärlauch dazugeben, kurz köcheln lassen, Mehl einrühren und abschmecken. Ich gab noch einen Scuß Ananassaft dazu.

und da Hanne faul war, gabs einfach ein Würstchen dazu.

Tunfischsalat auf Ananascarpaccio

thun

thun3 thun4 thun5 thun6 thun7

und das Rezept wieder für 2 Personen (wird wirklich viel)

1/2 Ananas
1/2 kl. Eisbergsalat
2 Frühlingszwiebel
2 Eßl. Weissweinessig
2 Eßl. Ananassaft
75ml Gemüsebrühe
3 Eßl. geh. Peterle
2 Eßl. Pflanzenöl
1 kl. rote Paprika
1 Dose Tunfisch im eigenen Saft
Salz, Pfeffer

Ananas schälen, vierteln und in dünne Scheibchen schneiden (meine wurden etwas zu dich 🙁 ) auf einem Teller Fächerartig anrichten.

Salat waschen und in Streifen und Frühlingsringe in feine Ringe schneiden.

Für das Dressing, Essig, Ananassaft, Brühe, Petersilie und Öl kräftig schlagen mit Salz und Pfeffer würzen. Paprika in kl. Stückchen schneiden. Tunfisch abtropfen lassen und mit dem Salat mischen. alles mit dem Dressing mischen und auf den Ananasscheiben anrichten.

Rezept von WW

Bei uns gab es eine Brezel dazu.

frohe-Ostern

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und einen Sonnen reichen Ostermontag.

Das Wetter hier war richtig schön, was ich gar nicht erwartet hätte. Wir waren in Holland und haben wieder bissele etwas auskundschaftet.

te5